Infoscreen

Infoscreen - das
elektronische Stadtmedium

Reichweitenmillionär auf Expansionskurs

Mit über 1.600 Bildschirmen in und um die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt (U-Bahn- und Bus-Stationen, in Straßenbahnen und Bussen) zählt INFOSCREEN zu den reichweitenstärksten Massenmedien Österreichs. Knapp 1,2 Millionen Menschen informieren sich mit dem INFOSCREEN über das Weltgeschehen, Politik, Kultur, Sport und Veranstaltungen. Alleine in Wien erreicht INFOSCREEN die Hälfte der Bevölkerung in der Zielgruppe 14+. Auf der Jagd nach Reichweite hat sich INFOSCREEN ein ebenso einfaches wie effizientes Beuteschema zurechtgelegt: Überall dort, wo im öffentlichen Verkehr Wartezeiten entstehen, vertreibt der City Channel die drohende Langeweile mit seinem bewährten Infotainment-Mix. Das INFOSCREEN-Netzwerk, das 1998 mit drei Bildwänden in der Wiener U-Bahn-Station Stephansplatz seinen Anfang nahm, hat sich seither rasant entwickelt: Mittlerweile wird das Programm nicht nur auf 464 (Station, Straßenbahn ULF, Bus und CAT) Screens in und um Wien, sondern auch in Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt ausgestrahlt. Da INFOSCREEN weiterhin das Wachstum des öffentlichen Verkehrs begleitet, wird sich auch die Expansion fortsetzen. Die wichtigsten Expansionsimpulse nicht aus der Wiener U-Bahn, sondern aus den „überirdischen“ ULF-Straßenbahnen. Insgesamt werden 101 ULF-Straßenbahnen mit je 5 Bildflächen ausgebaut. Damit wird das nationale INFOSCREEN-Netzwerk in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und Eisenstadt auf über 2.000 Bildflächen anwachsen.

Weitere Informationen unter www.infoscreen.at

kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation