Die Sieger für den von der Gewista initiierten „Out of Home-Award 2017“ wurden wieder von einer hochkarätigen Fachjury ausgewählt. Aus den zahlreichen kreativen Sujets wurden die Besten des Jahres 2017 auserlesen. Im Zuge der großen Preisverleihung werden die Sieger am 16. Mai 2018, die heuer in einer neuen Location, der Gösserhalle, stattfinden wird, ausgezeichnet.

Wie innovativ und vielfältig Out of Home sein kann, zeigte sich auch heuer wieder bei der alljährlichen Jurysitzung des „Out of Home-Award“, die traditionell im Studio 44 der Österreichischen Lotterien stattfand. Eine hochkarätige Kreativjury bewertete rund 4.000 Sujets. Die insgesamt 8 Kategorien, die teils schon vorab im Onlinevoting juriert wurden, sind: Plakat, City Light, Rolling Board, Transport Media, Digital Media, Innovative & Ambient Media, Megaboard und Kultur.
 
„Es ist immer wieder aufs Neue beeindruckend“, so Gewista CEO Franz Solta, „wie viele und vor allem außergewöhnlich kreative Arbeiten es im bereits 18. Jahr des Bestehens des „Out of Home-Award“ zu bewerten galt. Dies zeigt, dass sich der Award großer Beliebtheit erfreut und bei Agenturen als auch Werbetreibenden einen hohen Stellenwert einnimmt. Out of Home Medien - vom Plakat über Transport Media bis hin zu DOOH - bieten mit ihren einzigartigen Gestaltungsmöglichkeiten eine perfekte Spielwiese für Kreative und ich freue mich auf die Prämierung der besten Sujets im Rahmen der „Nacht der Sieger-Gala“, die Mitte Mai in der Gösserhalle stattfinden wird.“



PRESSEKONTAKT: 
Christian Brandt-Di Maio
E-Mail: christian.brandt-dimaio@gewista.at
Tel: +436641000807
www.gewista.at