Römerquelle bewirbt in seiner aktuellen Kampagne nicht nur sein prickelndes Mineralwasser, sondern auch, und das ist einzigartig, die Tatsache, dass die Flaschen aus 100% recyceltem PET Material sind. Dem guten Zweck steht die, wie immer bei Römerquelle, edle Kreation der Sujets um nichts nach und wird mittels eines Out of Home-Mediamix der Gewista formschön in Szene gesetzt. Als Kampagnenhighlight wurde, im Auftrag von MediaCom, beim Wiener Museumsquartier eine speziell gebrandete Container-Kreation mit eingebautem Recycling-Automat, mit interaktivem Reality Spiel, eine Sampling- und Promotion-Action umgesetzt, bei der Recycling-Helden gekürt wurden.

Analoge und Digitale City Lights und eine von der Gewista mitentwickelte Container-Umsetzung sind die Out of Home-Medien, über die Römerquelle verkündet, nun sein gesamtes PET-Flaschen-Sortiment aus zu 100% recycelten PET-Flaschen zu produzieren. Der Umstand, dass dies bis dato keiner anderen Marke gelungen ist, war auch Anlass, die kreative Recycling-Container-Sonderwerbeform beim Wiener Museumsquartier in Szene zu setzen. Die Sujets der national gestreuten analogen City Lights zeigen neben einer Römerquelle-Flasche mit der Aufschrift „Aus Flasche werde Flasche“ die Info, dass alle neuen Römerquelle PET-Flaschen zu 100% aus recycelten PET-Flaschen bestehen. Allein schon durch den Kauf wird man so einfach zum Recycling-Held.

Die Aktion am Platz der Menschenrechte vor dem Wiener Museumsquartier

Die österreichischen Recycling-Helden wurden im Zuge der spektakulären Aktion beim Platz der Menschenrechte vor dem Wiener Museumsquartier vor den Vorhang gebeten: Während des gesamten Tages konnten alte PET-Flaschen in den speziellen Recycling-Automat geworfen werden, die Konsumenten wurden dafür mit einer neuen Flasche Römerquelle belohnt. Jede Stunde wurde ein Recycling-Held gekürt, der flankiert von Römern und begleitet von Fanfaren im römischen Streitwagen eine Runde über den Platz drehte und sich über einen Getränkevorrat an Römerquelle-Produkten freuen durfte. Parallel zu der, gemeinsam mit der Wiener Event- und Promotionagentur KESCH, umgesetzten Aktion vor dem Wiener Museumsquartier kamen an der nahe gelegenen U-Bahn-Station Volkstheater und entlang der Mariahilferstraße, Digitale City Lights zum Einsatz, deren Botschaft es war zum Museumsquartier einzuladen und Recycling-Held zu werden. Meterangabe und Hinweise auf die Gehrichtung unterstützen dabei.

„In Österreich kommen drei von vier PET-Flaschen über das Sammelsystem wieder zurück in den Produktionskreislauf – ein starker Wert. Man kann sagen, dass wir Österreicher wahre Recycling-Helden sind. Österreich wird damit mehr und mehr zur Heimat der nachhaltigen Verpackungen,“ so Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher Coca-Cola Österreich/Römerquelle.

„Ziel der Aktion war es, die wahren Helden hinter unseren Nachhaltigkeitsbemühungen zu ehren – unsere Konsumenten, denn nur durch die hohen Sammelquoten kann der PET-Kreislauf noch stärker geschlossen werden“, erläutert Katharina Rößl, Brand Manager Römerquelle den Hintergrund des Spektakels. „Wir freuen uns, wenn möglichst viele PET-Flaschen ihren Weg in den Recycling-Kreislauf finden, damit aus Flasche wieder Flasche werden kann“, so Katharina Rößl abschließend.

„Wir freuen uns“, so Andrea Groh, CSO bei Gewista, „mit Römerquelle einen Premiumkunden betreuen zu dürfen, der nicht nur klassische Out of Home- Medien mit konstant plakativen Sujets nutzt, sondern mit dem wir gemeinsam auch einzigartige kreative Kampagnen-Highlights konzipieren und umsetzen können. Vor allem die Möglichkeiten die Digitale City Lights mit sich bringen - im Falle von Römerquelle als Einladung mit Wegweiser und Meterangabe zu einem Standort mit Sonderwerbe-Action-Inszenierung - sind vielfältig und tailor made.“

„Mit der Umsetzung der PET-Recycling Maschine konnten wir für Römerquelle ein wahres Kampagnenhighlight schaffen, das die Botschaft „Aus Flasche werde Flasche“ greifbar macht und zugleich die Konsumenten als tagtägliche Helden in den Vordergrund rückt. Eine positive Message, die wir durch die crossmediale Verknüpfung von OOH, digital und Promotion optimal in Szene setzen können“, so Birgit Steinbauer, Senior Client Service Consultant bei MediaCom.

Römerquelle Recycling AutomatVlnr.: Rene Nemeth (KESCH), Andrea Groh (CSO Gewista), Lena Pflüger (MediaCom), Birgit Steinbauer (MediaCom), Katharina Rößl (Brand Manager Römerquelle), Dominik Riedmüller (Gewista), Rainer Eschrich (Gewista)
 
Römerquelle Recycling
Römerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling
Roemerquelle Recycling


Credits:
Auftraggeber: Römerquelle
Mediaagentur: MediaCom
Kreativagentur: thjnk Berlin, [kju:] digital solutions, OBSCURA
Event- und Promotionagentur: KESCH

Werbeform:
  • Analoge und Digitale City Lights
  • gebrandete Container-Umsetzung mit AR, Sampling und Promotion

PRESSEKONTAKT:
Christian Brandt-Di Maio
Corporate Communications Manager/Pressesprecher
E-Mail: brandt-dimaio@gewista.at
Tel: +436641000807
www.gewista.at

Bitte beachten Sie unsere Copyright-Hinweise bei der Verwendung von Bildmaterial aus unserem Fotoservice: Copyright-Hinweise öffnen