Gewista bei der Pixelmania im Technischen Museum

Wien, 15.11.2019. Das Technische Museum in Wien bot in diesem Jahr den faszinierenden und begeisternden Hintergrund für die Präsentation und Vergabe der 19. Golden Pixel Awards. Rund 220 Gäste waren im Pixelfieber und sahen die besten Projekte der letzten 12 Monate in 16 Kategorien. Die Gewista war dabei und konnte einen Kategoriensieg, aber auch den Gesamtsieg abräumen!

Die Suche nach den Besten
Das Golden Pixel-Team wurde auch in diesem Jahr wieder mit wunderbaren Einreichungen stimuliert. 164 Projekte wurden eingereicht, allesamt in einer tollen Kreativ- und Umsetzungsqualität. Wie jedes Jahr wurden die Projekte, die es in die Shortlist geschafft hatten, vor der Verleihung in Form einer Ausstellung präsentiert. Das fachkundige Publikum war sichtlich von den Einreichungen angetan. Golden Pixel Moderator Thomas Rottenberg war schon zum dritten Mal dabei und führte kurzweilig und witzig durch den Abend.Die Veranstalter Dr. Werner Sobotka (VFG) und Michael Seidl (EMGroup) begrüßten die Gäste und gaben einen Einblick in den Ablauf des Golden Pixel Awards.

Golden Pixel Award und seine Kategorien
Der Golden Pixel Award ist dafür geschaffen worden, die Lebendigkeit und Wertigkeit von Print zu zeigen. Das ist auch in diesem Jahr den Einreichern eindrucksvoll gelungen. „Wir haben bei der Jury-Sitzung Projekte mit Wow-Faktor gesehen. In einigen Kategorien war es wirklich nicht einfach den Sieger aus der Vielzahl von tollen Einreichungen zu ermitteln“, so Michael Seidl von der EMGroup GmbH, die mit PRINT & PUBLISHING und PACKAGING Austria zwei der führenden Branchenmagazine verlegt.

Sieg in der Kategorie „Plakat & Visuelle Kommunikation“ & Golden Pixel Trophy Nr. 10 für Gewista
Aus allen Kategoriesiegern wurde in diesem Jahr auch wieder der Gesamtsieger gekürt. Die Golden Pixel Trophy, eine Wanderstatue, die jährlich an den jeweils neuen Gesamtsieger weitergegeben wird, ging heuer an das Projekt „Römerquelle Recycling-Held“, eingereicht von Gewista Werbegesellschaft m.b.H. mit dem Auftraggeber Römerquelle Trading GmbH, der Agentur MediaCom. Die Jury begründete das Projekt wie folgt: „Ein echter Blickfang! Entertainment, die Einbindung der vorbeigehenden Passanten zum Recyceln und spielend zeigen, wie man mit vielfältigen Möglichkeiten ein Konzept perfekt umsetzt. Diese Aktion konnte nicht mit einem Lorbeerkranz, aber dafür mit dem Golden Pixel Award gekrönt werden.“

Networking zwischen alten Lokomotiven
Nach der Vergabe der Golden Pixel Trophy gab es für die Sieger wieder das traditionelle Gruppenbild. Anschließend begann die kulinarische Entdeckungsreise in Form des Golden Pixel Buffets. Der Golden Pixel Galaabend ist ein begehrter Networking-Event. Diese Möglichkeit nutzten viele Gäste bis spät in die Nacht, musikalisch begleitet von der wunderbaren Band Music Deluxe.

Die Golden Pixel Trophy, das beste Projekt aller Sieger, ging diesmal an die Gewista für das Projekt „Römerquelle Recycling-Held“
Kategoriensieg mit dem Römerquelle Recycling-Held mit Gewista, MediaCom & Römerquelle
Gutenberg Award
 
Die Golden Pixel Statuten sind nicht nur schön, sondern auch eine begehrte Auszeichnung.
Mehr als 200 Gäste verfolgten mit Spannung die Award-Verleihung.
 
Impression

© Golden Pixel Award | Franz Reiterer